Betreuung und Entlastung in häuslicher Umgebung.

Wir unterstützen und entlasten Sie und Ihre Angehörigen nach Ihren persönlichen Wünschen regelmäßig, stundenweise und nach Bedarf.

Wir bieten Ihnen individuelle Unterstützung an, damit Sie auch weiterhin sicher und selbstbestimmt zu Hause leben können.

Die stundenweise Seniorenbetreuung hilft gewohnte Aktivitäten zu erhalten, damit Sie sich besser fühlen, mobiler sind und am sozialen Leben teilhaben können.

Gerne informieren und beraten wir Sie über die Ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten zur Finanzierung von Betreuungsleistungen.

Folgende Leistungen stehen Ihnen zu:

Entlastungs-und Betreuungsleistung §45 SGB XI
Nach der Begutachtung durch den MDK und der Bewilligung eines Pflegegrades steht Ihnen ein monatlicher Betrag von 125 EUR zur Verfügung.

Leistung der Verhinderungspflege §39 SGB XI
Die Pflegekasse leistet eine Aufwandsentschädigung von 1.612 EUR jährlich und bietet pflegenden Angehörigen somit eine stundenweise Entlastung.

Kurzzeitpflege §42 SGB XI und Verhinderungspflege kombinieren
Ungenutzte Kurzzeit-Pflegezeiten können zu 50 Prozent auch für die stundenweise Verhinderungspflege genutzt werden.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Antragstellung!

Bedürfnisorientierte Betreuung bei Demenz

Eine Demenzbetreuung erfordert andere Maßnahmen als eine reine häusliche Versorgung oder eine Betreuung von Menschen mit Behinderungen. Eine Ausbildung nach §45a und unsere Erfahrung erlauben es uns, individuell auf jede pflege- und hilfsbedürftige Person einzugehen. Zum Beispiel mit aktivierenden Maßnahmen oder speziellen Programmen in Zusammenarbeit mit Ärzten, Physiotherapeuten, Psychologen und anderen Spezialisten. Die Betreuungskräfte werden deshalb sorgfältig und professionell geschult. Unser Anspruch: Jeder Mensch soll sich in den geistigen Welten aufhalten können, in denen er sich wohl fühlt.

Wie können wir Sie unterstützen?

Haushaltsführung

  • Einkaufshilfe/Einkäufe tätigen

  • Zubereiten von Mahlzeiten

  • Unterstützung bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten (Wäschepflege, Wohnungs-, Fenster- und Treppenhausreinigung)

  • Gemeinsame Gartenarbeit

Begleitung

  • Arzt oder Behördengänge

  • Spaziergänge und Ausflüge

  • Friedhofbesuche / Unterstützung bei der Grabpflege

  • Friseurtermine

  • Kulturelle und andere Veranstaltungen

Soziales

  • Gesellschaft leisten, Gespräche führen, soziale Kontakte aufrecht erhalten

  • Tageszeitung oder Bücher vorlesen

  • Kreative Beschäftigungen (z.B. stricken, basteln, malen, spielen)

  • Maßnahmen zur kognitiven
    Aktivierung

Alle Angebote gelten auch für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Rollator.

Helfen und verstehen  – für ein selbstbestimmtes Leben!